Startseite
Schuljahr 2020/21
Schuljahr 2019/2020
Wir über uns
Schulentwicklung
Schulkinderbetreuung
Leseförderung
Info für Eltern
Soziales Engagement
Förderverein
Kurs-Angebote
Aikido
Akrobatik
Backen
Breakdance
Briefmarken
Chor
Computer-AG
Energiedetektive
Fastnachtsmasken
Flöten
Glas gravieren
Häkeln und Stricken
Internat.Kochen
Judo
Karate
Klettern
Kochen
Leseclub
Musikinstrumente
Physik-Werkstatt
Schule gestalten
Sprachförderung
Streitschlichtung
Stricken und Filzen
Tanzen
Tennis
Theater
Tischtennis
Turnen
Wald
Wasser ist Leben
Werken
Ferien-Angebote
Ausbildung+Praktikum
Schülerseite
Rückblick 2018/2019
Rückblick 2017/2018
Rückblick 2016/2017
Rückblick 2015/2016
Rückblick 2014/2015
Rückblick 2013/2014
Rückblick 2012/2013
Rückblick 2011/2012
Rückblick 2010/2011
Rückblick 2009/2010
Rückblick 2008/2009
Gästebuch
Links
Impressum

 

Energiedetektive an der Hebelschule

 

Für die Schüler:
Wir verbrauchen jeden Tag unendlich viel Energie. Energie sieht man nicht, aber sie ist lebensnotwendig wenn wir nicht frieren, telefonieren, warm duschen, Licht haben und warm essen wollen. Energie ist also eine kostbare Sache und deshalb teuer. Sie ist nicht einfach da, man muss viel Mühe investieren, um sie zu erhalten. Und doch - verschleudern wir jeden Tag Energie und verschmutzen dabei die Erde auf der wir leben. Willst Du wissen, woher Energie kommt, wo wir sie verschwenden und wie auch Du das Klima schützen kannst? Dann solltest Du Dich bei den Energiedetektiven anmelden.
 

An den 9 Nachmittagen suchen wir gemeinsam nach Möglichkeiten zum Energie sparen in der Schule und Zuhause, schreiben die Möglichkeiten auf und übergeben unseren Bericht zum Schluss an den Direktor. Dabei passiert viel Spannendes. Zum Beispiel besuchen wir mit dem Hausmeister den Heizkeller und lesen den Energieverbrauch ab oder messen wie viel Strom eine Lampe verbraucht oder wie viel Wasser wir täglich benötigen. 

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 10 Schüler begrenzt. Das Angebot richtet sich vor allem an Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe. 

Für die Direktion und die Lehrer/Innen:
Die Kinder sollen mit Energie und Klima bekannt gemacht werden. In neun Nachmittagen zu je 1,5 Stunden Dauer wird das Thema ausführlich behandelt. Im spielerischen Umgang wird die Schule inspiziert und nach Energieverschwendung gesucht.
 

Jedoch nutzt es nichts nur die Verschwendungen aufzuspüren. Es muss auch etwas dagegen unternommen werden. Den Kindern werden Möglichkeiten gezeigt, Energieverschwendungen zu reduzieren und zwar nicht nur in der Schule, sondern auch im täglichen Leben. Sie bekommen den Auftrag während der Projektdauer selbständig nach Energieverschwendungen zu suchen und aufzuschreiben. Als Abschluss wird ein selbst verfasster Bericht an den Direktor der Schule übergeben, in dem alle gefundenen Energiesparmöglichkeiten zusammengefasst sind. 

Ziel des Projektes ist es, das Bewusstsein der Kinder für Energie und Energiesparen anzuregen und ihr Interesse am aktiven Sparen zu wecken. Desweiteren soll das Erlernte mit Mitschülern und Eltern kommunizieren werden.

Es werden gewisse Vorkenntnisse bei den Schülern vorausgesetzt. Daher werden hauptsächlich Schüler der 3. und 4. Klasse angesprochen. 

Folgende Detailthemen werden angesprochen:
·       Strom
·       Wärme
·       Wasser
·       Eigener Umgang mit Energie
·       erneuerbare Energien
·       Wie kann man Energie sparen , um das Klima zu schützen

Kooperationspartner ist die Stadt Lörrach