Startseite
Schuljahr 2017/2018
Schuljahr 2016/2017
Wir über uns
Schulentwicklung
Schulkinderbetreuung
Leseförderung
Info für Eltern
Soziales Engagement
Förderverein
Kurs-Angebote
Ausbildung+Praktikum
Schülerseite
Rückblick 2015/2016
Rückblick 2014/2015
Rückblick 2013/2014
Rückblick 2012/2013
Rückblick 2011/2012
Rückblick 2010/2011
Rückblick 2009/2010
Rückblick 2008/2009
Schuljahr 2008/2009
Gästebuch
Links
Impressum

                                               Eltern-Rundbrief Nr. 26 vom Juli 2010

Liebe Eltern!

Ein ereignisreiches Schulhalbjahr liegt hinter uns: 

Sportereignisse:

07.12.09  JTFO Gerätturnen in der Neumatthalle Stetten

2. Platz Hebelschule Jungen, 5. Platz Hebelschule Mädchen 1,

8. Platz Hebelschule Mädchen 2, 1. Platz Hebelschule gemischte Mannschaft

03.02.10 JTFO Fußball in der Schlossberghalle Haagen

3. Platz Hebelschule 1, 9. Platz Hebelschule 2

11.02.10 Eislauftag Eglisee

08.03.10 Sportabzeichenverleihung in der Aula

112 bestandene Prüfungen: 11 Gold Wiederholer, 20 Gold, 40 Silber, 41 Bronze

22.03.10 JTFO Schwimmen im Hallenbad Lörrach

2. Platz Hebelschule Jungen, 3. Platz Hebelschule Mädchen

01.05.10 „badenova bewegt Lörrach“

2. Platz Hebelschule mit 84755 Punkten; Felix Gran (3a) bester Junge mit 5760 Pkt.

11.05.10 JTFO Fußball Jungen auf dem Sportplatz Schwörstadt

2. Platz Hebelschule

18.05.10 Mädchen-Fußballtag des DFB auf dem Kleinfeld bei der Albert-Schweitzer-Schule

4. Platz Hebelschule

10.06.10 JTFO Handball in der Sporthalle Steinen

1. Platz für Jungen Hebelschule 1, 3. Jungen Hebelschule 2, 5. Jungen Hebelschule 3, die Mädchen belegten die Plätze 2 bis 4.  

17.06.10 Stadtlauf Lörrach

Hebelschule gewinnt zum 19. Mal den ersten Preis

22.06.10 Skipping Hearts

Kl. 3b übt Vorführung ein und präsentiert in der Sporthalle;

andere Klassen lassen sich animieren

23.06.10 JTFO Tennis im Impulsiv Lörrach

4. Platz Hebelschule 3b, 9. Platz Hebelschule 3a

25.06.10 JTFO Leichtathletik im Wiesentalstadion Höllstein

4. Platz Hebelschule Jungen, 10. Platz Hebelschule Mädchen

30.06.10 Bundesjugendspiele Leichtathletik

32 Ehrenurkunden und 61 Siegerurkunden

07.07.10 Schwimmfest im Parkschwimmbad Lörrach für Klasse 3 und 4

19.07.10 Siegerehrungen: Stadtlauf, Sportabzeichen, Bundesjugendspiele

2. Platz beim Sportabzeichen-Wettbewerb für die Hebelschule

 

Theater:

Theaterprojekt „Die Bremer Stadtmusikanten“ der Kl. 2a unter der Regie von Fr. Brand mit Aufführungen an den Theatertagen im Grütt und in der Schule; Besuch der Theatertage durch die Klassen 2b und 3b; Besuch der Schul-Kinotage: „Das doppelte Lottchen“ durch die  Klassen 2a und 2b, „Der Fuchs und das Mädchen“ durch die Klassen 4a und 4b; Aufführung des Theaterstücks „Die besondere Sandmännchen-Geschichte“ der Ganztages-Kinder unter der Leitung von Sonja Brand; Einladung der 3b als „Theaterkritiker“ bei Tempus fugit zum Kindertheaterstück „Liebe Grüße, deine Marie“ bei einer der Endproben  und Premierenbesuch dieses Stückes in der Stadtbibliothek

Spezialisten zu Besuch im Unterricht:

Ernährungsberaterin Fr. Pfister in der Kl. 2a; Frau Linkerhägner und Fr. Strohmeyer waren mit dem „Science Lab“ zum Thema „Luft“ bei den Klassen 2a und 2b, mit dem Thema „Elektrizität und Magnetismus“ bei der 4a und 4b; Fr. Geissler im Rahmen „Klasse 2000“ zum Umgang mit Konflikten bei der 3a; Herr Behringer mit der Solar-Werkstatt mit entsprechenden Versuchen bei der 3a; Projekt "Denkmalschutz" vom Ministerium in Zusammenarbeit mit dem Architekten Herrn Gothe (3a): Besuch der Burg Rötteln (mit Armbrustschießen, Salzsieden und Hirsebrei kochen) und Bau eines mittelalter-lichen Mäuerchens auf dem Schulhof;

 

Unternehmungen außer Haus:

Mit dem Förster im Wald Kl. 2a; Besuch der Hebel-Ausstellung im Burghof-Museum der Klassen 2a, 3a, 4a, 4b; Besuch der 3a bei der Partnerklasse in Binningen; Treffen der 2b mit der frz. Partnerklasse aus Village-Neuf im Basler Zoo; Besuch des Jost-Bauernhofes in Maulburg der Klassen 2a, 2b und 3b; Besuch von Basel und des Tinguely-Museums durch die 3a im Rahmen eines Projektes der angehenden Erzieherin Lisa Thoma; Aktionstag „Burgen und Ritter“ der beiden 4. Klassen mit Besichtigung des Röttler Schlosses und Mitmach-Aktionen „Mittelalterliches Handwerk“ verschiedener Mütter aus diesen Klassen; Besuch der Stadtbibliothek der Kl. 2b; Übernachtung der Kl. 3a in Neuenweg mit abschließendem Grillen mit den Eltern am Nonnenmattweiher; Elternfest mit Jäger an der Kreuzeiche der 2a; Ausflug nach Tüllingen und zur Daur-Hütte der 2b; Besuch einer Ausstellung in der Foundation Beyerler incl. Führung der 1a und 1b; Lerngang im TRUZ zum Thema „Waldfühlung“ der Kl. 1a sowie der 3b zu „Lebewesen im Bach“; Besuch der 3b im Rathaus und Stadtführung mit Renate Hess, ebenso Vogelstimmenquiz und –exkursion mit Prof. Homann in der 3b; Stadtrallye der Klassen 3a und 3b; Besuch der 2b bei Herrn Schneider auf dem Polizeirevier

 

Und was es sonst noch gab:

Gemeinsames Jahreszeiten-Singen aller Hebelschüler mit den verschiedenen Klassenstufenorchestern unter der Leitung von Herr August im Schulhof; Hebelfeier in der Sporthalle mit Beiträgen der Kl. 2a „Der Mann im Mond“ und der 3a mit dem Rap „Das Gewitter“; Radfahrprüfung der vierten Klassen; Abschlussfeiern der Vierten; Befreiung der Schüler und Gefangennahme der Lehrer an Fastnacht durch die Narrengilde;

 

Ausblick:

Vom  20. – 22. Oktober 2010 finden an der Hebelschule wieder Projekttage statt!

Dazu laufen bereits erste Vorbereitungen und Gespräche. Unsere Bitte an Sie, liebe Eltern, ist die, sich zu überlegen, ob Sie für diese 3 Vormittage ein Projekt anbieten könnten, um unser Angebot zu bereichern. Die Gruppengröße bestimmen allein Sie! Möglich wäre auch, eine Schülergruppe für ein Angebot zur Kaltenbach-Stiftung zu begleiten und sie dort zu betreuen. Es wäre gut, wenn Sie uns Ihre Idee noch vor den Sommerferien mitteilen könnten. Das Angebot kann, muss aber nicht in Verbindung mit dem

 

Schulfest am Freitag, den 22. Oktober von 15.00 – 19.00 Uhr in der Hebelschule

 

gesehen werden. Wenn sich etwas zur Aufführung oder zu einer Ausstellung eignet, besteht diese Möglichkeit natürlich.

Letzter Schultag vor den Sommerferien: Mittwoch, den 28.07.2010 ;  Klassenlehrerunterricht von 8.30 Uhr bis  11.05 Uhr;  anschließend keine Kernzeit- bzw. Ganztagesbetreuung mehr!!

Erster Schultag nach den Sommerferien:

Montag, den 13.09.2010 ;  Klassenlehrerunterricht von 8.30 Uhr bis 12.05 Uhr!


Erholsame Ferien wünscht Ihnen und Ihren Kindern                                 

Das Kollegium der Hebelschule

Wichtig!!!  Fundsachen !!

Vermisst Ihr Kind Schuhe, Jacke, Sport-beutel etc? Bitte kontrollieren Sie  und schauen in unserer Fundsachen-Kiste im EG nach.! Was am letzten Schultag nicht abgeholt wird, wird sortiert und am Schulfest am Flohmarkt -Stand verkauft (22.10.10)!!

 

 

 

 

 

 

 

 

                                               

 

 

Eltern-Rundbrief Nr. 25 vom Dezember 2009

  

Liebe Eltern,

 

In diesem Elternbrief wird wieder von den zahlreichen Aktionen an der Hebelschule berichtet, die nur durch das große Engagement vieler möglich sind. Als Schulleiter möchte ich mich bei allen Personen bedanken, die zum Gelingen des Schulalltags beitragen. Man spürt deutlich, dass die Sätze aus dem Leitbild unserer Schule von allen ernst genommen werden.

 

Auch die Stadt Lörrach hat mit ihrem Empfang zum Tag des Ehrenamtes am 8. Dezember den außerordentlichen Einsatz von Eltern und Vereinsleuten gerade an der Hebelschule gewürdigt.

 

Obwohl sich das Kollegium zum Schuljahresbeginn stark verändert hat, haben wir eine sehr gute Zusammenarbeit im pädagogischen Wirken und Unterrichten. Während Frau Dörr und Frau Kunstein nicht unbekannt waren, hat sich auch Frau Trenkwalder-Lipps, die aus Bayern zu uns kam, bereits gut eingelebt. Ein großer Gewinn für die Schule ist Frau Weibel aus dem Elsass, die im Austausch für Frau Blepp zu uns gekommen ist. Lehrerinnen und alle Schülerinnen und Schüler profitieren nun von ihrer Kompetenz im Fach Französisch.

 

Das Team der Ganztagesbetreuung hat sich ebenfalls verändert.  Neben  Frau Brand und Frau Schulze sind neu dabei Frau Vogt und Herr Raps.

 

Die Arbeit in unserer Schulbibliothek ist weiter ausgebaut worden, und die Leseförderung ist an der Hebelschule auf einem sehr guten Weg.

 

Beim Musisch-sportlichen Nachmittag (MSN) sind immer mehr junge Menschen im Einsatz, die ihre Sache prima mache, denn den Kindern gefällt es.

 

Finanzielle Unterstützung erfahren wir weiterhin in vielen Bereichen durch den Förderverein der Hebelschule, werden Sie deshalb Mitglied! Aufnahmeanträge finden Sie auch auf unserer Homepage www.hebelschule-loerrach.de, für deren Gestaltung Frau Eiche und den Kindern aus der Computer-AG ein großes Lob gebührt.

 

Das neue Kunstwerk auf der Schulhofmauer ist praktisch fertig und wir im Frühjahr mit einem kleinen Fest abgeschlossen.

Hanspeter Funke, Rektor

 


Aus dem Schulalltag

 

Die Frederik-Tage vor den Herbstferien wurden wieder durch vielerlei Aktionen mit Lese-Inhalt gefüllt:

Ältere Schüler lasen jüngeren Kindern vor, die Klasse 3a auch im Bonifatius-Kindergarten, Lehrer lasen - spielend und verkleidet - aus der „Kleinen Hexe“ den Erst- und Zweitklässlern vor, es gab ein Bibliotheks-Quiz für die Klassen 2 – 4, SchülerInnen der 3a spielten der Kl. 2b Märchen-Szenen vor und gaben ihnen anschließend dazu Rateaufgaben, Besuch der Stadtbibliothek sowie ausgedehnte Lesezeiten in den einzelnen Klassen.

 

In unserem Schulprofil ist für jedes Schuljahr ein Theaterbesuch verankert. In diesem Jahr haben alle Klassen im „Nelli Nashorn“ das Stück „Ein Schaf für`s Leben“, gespielt von Mitgliedern des „Jungen Theater Nellie Nashorn“, gesehen. In zwei Sonderaufführungen während der morgendlichen Unterrichtszeit ließen sich die Schüler von dem einfühlsam inszenierten und hervorragend umgesetzten Stück verzaubern.

Kino in der Hebelschule – das gab es mit dem Film „Emil und die Detektive“ für die beiden vierten Klassen. Sie sahen die filmische Version des bekannten Buches, nachdem man am Ende der 3. Klasse bekanntlich bei der gleichnamigen Theaterproduktion im Burghof mitgewirkt hatte.

 

Den Weg aus dem Klassenzimmer in die freie Natur fanden die 3a bei ihrem monatlichen Waldgang, die 2a und 2b zum Baumarten bestimmen, die beiden ersten Klassen machten einen Lerngang in den Rosenfelspark zum Thema „Herbst“ und die Klassen 2a und 2b sowie die 3a waren im TRUZ zu unterschiedlichen Herbst-Themen.

Ganz im Zeichen der Naturerfahrung stand auch der Schullandheimaufenthalt der beiden vierten Klassen in Neuenweg: Wanderungen zum Belchen und zum Nonnenmattweiher sowie ein Förstergang mit dem Thema „Boden“ standen auf ihrem Programm.

 

Die Kaltenbach-Stiftung ist auch immer wieder Ziel von Aktionen: Die Klasse 3b hat dort in der Töpferwerkstatt Windlichter hergestellt, die 3a Adventshäuschen und die 2b war zum Kerzenziehen dort.

 

Andererseits fanden auch Fachleute den Weg in die Hebelschule: In der Klasse 3b war die Ernährungsberaterin Frau Vogel zum Thema „Die tolle Knolle“, der Jugendsachbearbeiter der Polizei, Herr Schneider, war nach einführendem Elternabend zu Gast in den beiden zweiten Klassen mit einer Gewaltpräventions-Aktion. In der 4b waren Frau Blattmann und Frau Nizet mit „Mut tut gut“. Frau Brand arbeitete mit der 3a in einem Projekt an ihren „Stärken und Schwächen“.

 

Ein musikalisches Novum gab es im Oktober, als alle Klassen am Freitag vor Schulschluss sich im Schulhof trafen und einen in allen Klassen einstudierten Herbst-Kanon sangen, unterstützt von den Orff-Kindern der Klassen 3 und 4 unter der Leitung von Herrn August. Künftig soll in jeder Jahreszeit solch ein gemeinschaftliches Singen statt finden.

 

Die Advents- und Weihnachtszeit wird in der Hebelschule immer am Freitag vor dem 1. Advent mit einer konzertierten Bastelaktion zur Schmückung des Schulhauses eingeläutet. Auch der selbst gebastelte Adventskalender fand seinen Platz wieder an der Fenstern der Aula, dessen Türchen von wechselnden Klassen im Rahmen der morgendlichen kleinen Feiern geöffnet werden. Die Klassen im 2. Obergeschoss (1a, 1b, 3b) trafen sich jeden Montag in der 2. Stunde zum gemeinsamen Singen. Die Schüler der 3b bastelten und verkauften Weihnachtskarten für die BZ-Aktion „Kinder helfen Kindern“, während die Elternschaft das OV mit Kuchenverkauf unterstützten und  über 200 Euro spenden konnten. Beachtliche Spendenbereitschaft bestand auch bei der von Konrektorin Sonja Eiche betreuten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Der Kuchenverkauf der beiden 4. Klassen diente dagegen zum Aufbessern der Klassenkasse. Die Kinder aus der 3b lasen den Erstklässlern weihnachtliche Bilderbücher vor. Die 2b buk Butterplätzchen für den 3. Adventsonntag und die Klassen 2a, 1a, 4a und 4b  bereicherten den gemeinsamen Gottesdienst am 15. Dezember, zu dem auch wieder viele Eltern mit jüngeren Geschwistern kamen, mit Beiträgen,. Diverse Weihnachtsfeiern einzelner Klassen rundeten das Programm ab. Der Höhepunkt wird aber wieder zweifelsohne die gemeinsame Weihnachtsfeier in der Aula am letzten Schultag sein.

Das ganze Kollegium wünscht Ihnen und Ihren Familien nun besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2010.


Redaktion: B. Schütt, Bahnhofstraße 3, 79539 Lörrach