Startseite
Schuljahr 2017/2018
Schuljahr 2016/2017
Wir über uns
Schulentwicklung
Schulkinderbetreuung
Leseförderung
Info für Eltern
Soziales Engagement
Förderverein
Kurs-Angebote
Ausbildung+Praktikum
Schülerseite
Rückblick 2015/2016
Rückblick 2014/2015
Rückblick 2013/2014
Neuigkeiten
Termine
Klassen
Sport
Naturerlebnis
Kunst+Theater
Experimente
Einschulung
Frederick-Woche
Weihnachtsfeier
Eislaufen Eglisee
Fastnacht
Ostern
Schulfest
Rückblick 2012/2013
Rückblick 2011/2012
Rückblick 2010/2011
Rückblick 2009/2010
Rückblick 2008/2009
Gästebuch
Links
Impressum

 

Liebe Eltern der Hebelschule,

wir halten zwar keinen Pokal in den Händen, können aber genau so stolz wie unsere Weltmeister auf die Arbeit und das Erreichte in diesem Schuljahr sein! 

Gemeinsam mit Ihnen, liebe Eltern, gelingt es uns, die Hebelschule kontinuierlich weiterzuentwickeln und die Qualität zu verbessern. Viele wichtige Ziele haben wir dieses Jahr erreicht. So ist die Rhythmisierung des Vormittags mit "Ankommen", "Input", "Arbeiten" und "Ruhezeit" verankert und gibt unseren Schülerinnen und Schülern Halt.

Beim Infoabend der Hebelschule konnten wir Ihnen ein sehr gutes Ergebnis der Fremdevaluation präsentieren. Herzlichen Dank an alle Eltern, die am Interview im Rahmen dieser Evaluation teilgenommen haben.

 Zusammen sind wir stark! So heißt es in unserem neu erarbeiteten Leitbild. Die vielen Ereignisse und Aktionen, die in diesem Brief beschrieben werden, tragen diesem wichtigen Leitsatz Rechnung. 

Wir freuen uns, dass wir in Kooperation mit der Musikschule nun allen Kindern unserer Schule den Orff-Unterricht anbieten können. So erhoffen wir uns auch im nächsten Jahr zahlreiche Anmeldungen, damit wir dieses einmalige Angebot weiter führen können.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei einem tollen Team bedanken: den Lehrerinnen, die sich mit großem Engagement in die Weiterentwicklung unserer Schule einbringen und dabei stets das Wohl der Kinder im Blick haben. Ebenso bedanke ich mich bei unseren Mitarbeitern Frau Brumunt, Frau Wendel (verantwortlich für Lehrmittel), Frau Hencken (Organisation der Schülerbücherei), Herrn Lange (Naturwissenschaften an der Hebelschule), Frau Brand, Frau Thoma und ihrem Team (Nachmittagsbetreuung) und natürlich bei Herrn Franz. Nicht zu vergessen der Förderverein, der verschiedene schulische Unternehmungen/Aktionen finanziell unterstützt und so manches erst möglich macht.

Ob Schulfest, Bundesjugendspiele, Eglisee, Schulhofgestaltung oder laufender Schulbus: Wir können immer auf Ihre Hilfe zählen, liebe Eltern! Vielen Dank! 

Frau Zipper und Frau Eckert werden uns zum nächsten Schuljahr verlassen. Wir wünschen ihnen alles Gute! 

Ich freue mich auf die weitere Arbeit an der Hebelschule und wünsche Ihnen schöne, erholsame Sommerferien!

Matthias Hartmann, Rektor

 

Informationen zum Bereich „Sport“

Auch im 2. Schulhalbjahr waren die Hebelschulkinder sportlich wieder sehr aktiv und erfolgreich.

Anfang Februar zogen alle Viertklässler der Hebelschule mit Frau Eiche und Herrn Kayser wieder in die Wintersbuckhalle, um beim Fußballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ teilzunehmen. Bei spannenden Wettkämpfen erreichten die Viertklässler am Ende einen tollen zweiten Platz in ihrer Gruppe. In einem aber waren die Hebelschüler mal wieder unschlagbar: Sie hatten den größten und tollsten Fanclub!

Am Fastnachtsdonnerstag machten sich alle Hebelschüler, ihre Lehrer und viele helfende Eltern wieder auf den Weg in Richtung Eglisee/Schweiz zum Schlittschuhlaufen. Bei tollem Wetter und frischer Luft war der Spaß auf dem Eis gesichert und alle kamen zur Mittagszeit wieder wohlbehalten an der Schule an. Herzlichen Dank an alle Helfer für die tolle Unterstützung!

Auch beim Badminton-Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ im Mai haben sich wieder viele Hebelschüler beteiligt und ihre Sportlichkeit unter Beweis gestellt. Herr Kayser bereitete die Schülerinnen und Schüler bestens auf dieses Turnier vor und so konnten viele Spiele gewonnen werden. Herzlichen Glückwunsch!

Nachdem der Fitness- und Bewegungstag Ende April aufgrund des schlechten Wetters verschoben werden musste, hatten die Hebelschüler Ende Mai umso mehr Glück. Einen ganzen Schulmorgen lang war wieder Riesenspaß an allen möglichen Stationen angesagt. Ob beim Klettern, auf der Hüpfburg, am Bungee-Run, beim Tischtennis oder Hockeyspielen… - am Ende waren alle Kinder Sieger! Ein herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle auch Frau Arndt als Sportkoordinatorin der Stadt Lörrach, sowie Christoph Geissler und seinem Team von der Kindersportschule Lörrach ausgesprochen, die wesentlich zum Gelingen des Vormittages beigetragen haben. Die verschiedensten Sport- und Spielgeräte haben wir wieder – dank dem Förderverein – von der Badischen Sportjugend (Sportmobil) ausleihen können. Auch die Firma Hieber unterstützte uns in diesem Jahr erneut mit leckerem Obst und Mineralwasser. Dies alles macht den Tag unvergesslich! Auch ihnen vielen Dank!

Auch bei „ Badenova bewegt“  haben sich wieder viele Hebelschüler beteiligt und konnten somit einen tollen zweiten Platz mit 296700 Punkten erkämpfen. Carla Baum sicherte sich bei den Mädchen einen sehr erfolgreichen zweiten Platz mit 6420 Punkten. Danke an alle Teilnehmer, die dadurch dem Förderverein 200 Euro extra beschert haben. 

Am 5. Juni fand der diesjährige Lörracher Stadtlauf statt, an dem wieder alle Hebelschüler erfolgreich teilnahmen. Mit den gut sichtbaren orangefarbenen Hebelschul-T-Shirts machten sich alle Kinder mit ihren Lehrern auf den Weg zum jeweiligen Start. Ein tolles Lob an alle Schülerinnen und Schüler, die alles gegeben haben und voller Stolz im Ziel von ihren Eltern oder Freunden empfangen wurden. Da die Hebelschule auch in diesem Schuljahr wieder die höchste Teilnehmerzahl vermelden konnte, wurde uns am vergangenen Montag von Frau Arndt ein Preis in Höhe von 120 Euro überreicht, was ebenfalls an den Förderverein weiter geleitet wurde. 

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein fanden am 3. Juli die diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Alle Kinder gaben beim Werfen, Rennen und Springen ihr Bestes und wurden am Schluss mit einer Erfrischungsdusche im Stadion belohnt. Auch bei dieser Veranstaltung gab es nur Sieger und alle Kinder erhielten ebenfalls am vergangenen Montag ihre wohlverdienten Urkunden. In diesem Jahr durften sich sogar 38 Kinder über eine Ehrenurkunde freuen! Herzlichen Glückwunsch! An dieser Stelle möchten wir nochmals allen Helfern recht herzlich danken! Ohne Ihre Unterstützung wären die Spiele nicht durchführbar. 

 

Aus den Klassen

Klassenübergreifendes fand wie immer im reichhaltigen Angebot des MSN, 2. Durchgang, statt. Unter anderem war auch wieder eine Briefmarken-AG angeboten. Die teilnehmenden Schüler stellten in diesem Jahr ihre Themenblätter am Tauschtag in der Schlossberghalle in Haagen aus. -  Peter Sürth von der Initiative „Wolf und Luchs“ informierte die Dritt- und Viertklässler über die mögliche Wieder-Ansiedlung dieser Wildtiere bei uns. - Die Singklassen 2b und 4b bereicherten das Fest „Lörrach singt“ Anfang Juli mit einem gemeinsamen Auftritt. - Die Klassen 1b und 3a haben eine französische Partnerklasse in Rantzwiller. Sie machten einen Ausflug ins Elsaß und empfingen ihrerseits Ende Juni die französischen Kinder bei uns in der Hebelschule. - Und natürlich war da noch unser Schulfest, das die Schüler der Hebelschule mit gemeinsam gesungenen Sommerliedern eröffneten und die jugendlichen Besucher mit Mitmach-Angeboten unterhielten.

Auch für die Erstklässler gab es schon jede Menge „Sonderaktionen“! Alle drei Klassen hatten in Kooperation mit der Polizei den sicheren Schulweg als Thema und gingen im Burghof-Museum der Frage nach „Warum duftet es nach Schokolade in Lörrach?“ Die Monatsgänge führten die Kinder der 1a zum jeweiligen Wohnort der Schüler, auf den Schädelberg und den Tüllinger Berg, zur Wiese, ins Grütt, zum TRUZ nach Weil („Alle Vögel sind schon da“) und ins Kleine Wiesental zu Frau Eiche nach Hause. Man war mehrfach in der Stadtbibliothek und führte mit Frau Brand ein Stabpuppen-Projekt durch. Die Klasse 1b war im Beyeler Museum mit Führung und Workshop zu Odilon Relon und machte einen Ausflug ins Grütt. 

Im Februar führten die 2. Klassen ihre Beiträge zum Thema “Wege” auf. Zusammen mit Tempus Fugit  hatten sie seit Anfang November auf dieses große und aufregende Ereignis hingearbeitet.

Im April folgten sie als Zuschauer gespannt der Aufführung von „Der standhafte Zinnsoldat“ im Burghof. Alle drei Klassen besuchten auch den Jost-Bauernhof in Maulburg, feierten das Schuljahresende mit den Eltern bei einem Grillfest und führten ein gemeinsames Schulfrühstück durch. Die Klasse 2a war noch bei den Kinder-Theatertagen im Alten Wasserwerk und besuchte das Rathaus. 

Die Klasse 3b hat  jeweils mit einer Führung Lörrach bzw. die Burg Rötteln genauer kennen gelernt und auf letzterem anschließend das Schuljahr mit einem Grillfest beschlossen. 

Im Programm der vierten Klassen steht immer die Fahrradprüfung und seit einigen Jahren auch damit verbunden ein Fahrrad-Check in Zusammenarbeit mit der IG Velo und dem Fahrradgeschäft „Follow me“ sowie am Schuljahresende das obligatorische Abschlussfest mit den Eltern. Die Klasse 4b hatte noch eine Führung im „Museum für Geschichte“ in Basel zum Thema „Echte Burgen – falsche Ritter“  und unternahm einen Ausflug zur Burg Rötteln.

Am letzten Schultag werden sie von der ganzen Schulgemeinschaft offiziell im Schulhof mit Liedern und guten Wünschen verabschiedet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Redaktion: B. Schütt, Bahnhofstr. 3, 79539 Lörrach

 

 

 

 

 

 


Fremdevaluation

Die Ende Januar an unserer Schule durchgeführte Fremdevaluation bestätigt und stärkt unsere Arbeit.
Ende Mai 2014 
haben wir Ihnen die Ergebnisse in einer Präsentation vorgestellt. 
In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei den Eltern der Hebelschule bedanken, mit denen wir in vielen Bereichen kooperieren und die uns bei unserer Arbeit für die Kinder unterstützen.

 


 

Neu 2014: Unser Leitbild!




Geänderte Unterrichtszeiten

Liebe Eltern,

nach unserer „Probewoche“ mit rhythmisiertem Schulvormittag und der Erkenntnis, dass klare Strukturen den Lernprozess fördern, hat die Schulkonferenz am 9. Juli einstimmig folgende Zeitstruktur beschlossen: 

7.35 Uhr                    Gong/Einlass
7.45 – 8.30 Uhr         Unterrichtsstunde (vorgeschaltet)
 

8.30 Uhr                     Gong/Einlass: Gemeinsames Ankommen 

 

8.35 – 8.50 Uhr          Orga-Zeit 

 

8.50 – 10.05 Uhr        Input und Arbeiten

10.05 – 10.20 Uhr       Pause 

10.25 – 10.35 Uhr       Ruhezeit 

10.35 – 11.55 Uhr       Input und Arbeiten 

 

11.55 – 12.10 Uhr       Pause

12.15 – 13.00 Uhr       Input und Arbeiten  

 

Zielsetzung ist der gemeinsame Schulbeginn um 8.35 Uhr für alle. Allerdings müssen wir aus organisatorischen Gründen die erste Stunde (7.45 Uhr) in die Stundenplanung miteinbeziehen.

Für Kinder, die nach der 5. Stunde Unterrichtsschluss haben, endet der Unterricht um 11.55 Uhr. Die Pause bis 12.10 Uhr kann von den Kindern freiwillig genutzt werden.

Die neuen Anfangs- und Endzeiten sind von den Verantwortlichen der Betreuung (SAK) genehmigt worden.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. 

Für das Kollegium der Hebelschule,
Matthias Hartmann und Sonja Eiche