Startseite
Schuljahr 2019/2020
Unterricht ab 29.6.
Unterricht ab 15.6.
Notbetreuung
Hygiene-Info
Unterricht ab 18.5.
Info Corona-Virus
Einschulung 13.9.19
Termine, Ferien
Sponsorenlauf 10.19
MSN
Frederickwoche
Weihnachtsfeier
Eislaufen Eglisee
Fastnacht!
Fit4Future
Kunst-Unterricht
Wir über uns
Schulentwicklung
Schulkinderbetreuung
Leseförderung
Info für Eltern
Soziales Engagement
Förderverein
Kurs-Angebote
Ferien-Angebote
Ausbildung+Praktikum
Schülerseite
Rückblick 2018/2019
Rückblick 2017/2018
Rückblick 2016/2017
Rückblick 2015/2016
Rückblick 2014/2015
Rückblick 2013/2014
Rückblick 2012/2013
Rückblick 2011/2012
Rückblick 2010/2011
Rückblick 2009/2010
Rückblick 2008/2009
Gästebuch
Links
Impressum

 


Unterricht für alle Klassen ab 15.6.20 bis zu den Sommerferien


Liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, dass wir nach den Pfingstferien wieder alle Kinder bei uns begrüßen dürfen!

Weiterhin ist die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten wichtiges Prinzip. Bei der Organisation des Schulbetriebs beachten wir die Vorgaben des Hygieneplans der Stadt und des Kultusministeriums.

Ein möglichst regelmäßiger und kontinuierlicher Unterricht bis zu Sommerferien stand bei unserer Planung an vorderster Stelle.
Wir freuen uns darüber, dass es uns gelungen ist, allen Schülerinnen und Schülern bis zu den Sommerferien durchgehend 6 Wochen Unterricht in der Schule anzubieten.

Konkret: Jede Gruppe hat täglich 2,5 Unterrichtsstunden (110 Minuten).
Dazu kommt der tägliche Weg zur Schule.
Das Home-Schooling/Fernlernen entfällt somit. Es werden lediglich in gewohntem Umfang Aufgaben Zuhause zu erledigen sein.

Noch vor den Pfingstferien teilen Ihnen die Klassenlehrerinnen das Zeitfenster für Ihr Kind und die Einteilung der Gruppen mit.
Die Kinder werden in den Klassenräumen unterrichtet (aufgrund der Gruppengröße wird die Klasse 1a ausnahmsweise in der Aula unterrichtet).

In den ersten Tagen werden sowohl beim Ankommen als auch beim Verlassen der Schule die Schulleitung und/oder Lehrerinnen auf dem Schulhof bzw. im Flur sein um die Kinder einzuführen und zu begleiten. Dies ist besonders für unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler wichtig.

Anbei senden wir Ihnen die wichtigsten Punkte dieser Organisationsform. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.
Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Herzliche Grüße,
Matthias Hartmann und Sonja Eiche

 
 

 

Merkmale des Unterrichts ab 15.6.20 und Bitten an Sie:

    
 
 
 

Die Klassen werden von den Klassenlehrerinnen in Gruppen mit maximal der Hälfte der Klassengröße eingeteilt.

Die Einteilung ist verbindlich! Es kann nicht getauscht werden.

Jede Gruppe erhält täglich 2,5 Unterrichtstunden (110 min) (Unterrichtsfächer sind Mathematik, Deutsch und Sachunterricht)

 

Die Unterrichtsblöcke werden zeitlich versetzt angeboten, damit möglichst wenige Kinder ankommen und die Schule wieder verlassen.

Die Einhaltung der Zeitblöcke ist wichtig!

Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder pünktlich ankommen (auch nicht zu früh!).

Die Kinder gehen immer direkt ins zugewiesene Klassenzimmer.

Bei Schulschluss verlassen die Kinder das Schulgelände umgehend.

Verweilen auf dem Schulhof oder am Tor ist nicht gestattet.
Für die Busfahrkinder aus Tüllingen haben wir einen Aufenthaltsraum eingerichtet.

Dieser kann von den Kindern bei Wartezeiten genutzt werden.

Es gelten neue Regeln für die Kinder

Bitte beachten Sie diese und besprechen Sie sie mit den Kindern vorab (anbei).

Die Kinder werden in ihren Klassenräumen unterrichtet.

 

Wegeführung

Die Kinder benutzen die Eingänge im Hof (Mädchen-Eingang, Jungs-Eingang).
Das Treppenhaus zur Bahnhofstraße hin dient zum Aufgang.
Das Treppenhaus zur Hofseite hin dient als Abgang.
Für das Verlassen des Schulgebäudes werden wir für einige Gruppen den Haupteingang öffnen.

Es ist erwünscht, dass die Kinder beim Ankommen und auf den Fluren Mund und Nase mit einer Maske bedecken.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Maske mit, die am Hals getragen wird und bei Bedarf über Mund und Nase gezogen werden kann.

Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, falls dies für Ihr Kind zutrifft.